Montag, 30. Januar 2012

"Nein", ein seltsames Wort

Hallo,
heute will ich mal Berichten über das Wort "Nein". Verstehen tue ich es nicht, aber ich höre es immer wieder. Keine Ahnung, vielleicht Mama ihr Lieblingswort, meines jedenfalls nicht, bedeutet immer nur Ärger.
Fängt ja morgens schon an, beim Wickeln darf ich nicht meine Windeln nehmen. Ich soll still halten und mich dann auch noch anziehen lassen. Ok, geschafft. Runter in der Küche, da geht es doch gleich weiter. "Nein, du sollst nicht mit den Sachen werfen", verstehe ich nicht, es macht doch richtig Spaß. Die Treffer werden immer besser.
Heute bin ich dann mit Mama zu Krabbelgruppe gegangen. Es war total toll da, wenn da nicht immer so viele Sachen wären, die man ja auch schmeißen kann.


Wie man auf dem Bild ja sehen kann. Ich kann ja auch ganz artig Spielen wie man sieht. Doch als es darum ging das wir aufräumen sollten, fing ich wieder an mit den Spielsachen zuschmeißen. Doch heute traf es leider ein Mädchen, habe ich ja nicht gewollt. Aber Mama musste dann gleich mit mir schimpfen und wieder das "Nein". Hm, verstehe ich ja immer noch nicht.
Zu hause , ging es dann weiter. Ich kann ja mittlerweile schon mal die Schranktüren aufmachen. Aber wieder das "Nein" und dann werden die auch noch zugehalten. Ich darf auch nicht mit den Autos an den Schränken spielen, wieder das "Nein", da habe ich das Auto weggeschmissen. Gelandet ist es auf der Arbeitsplatte, bedeutete natürlich Spielzeugverbot und ab in den Laufstall. "Nein" bedeutet aber auch Mama nicht kratzen, beißen und und und...... so viele "Neins" kann man sich ja garnicht merken. Oder wie seht ihr das?
LG Joe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen